Martin Dibbets Redner bei Innoversum

Am 21. Mai war Martin Dibbets einer der Redner bei Innoversum. Er debattierte mit Eelco Osse von der Maschinenfabrik Boessenkool. Beide Redner stellten ihre Version zu „Unternehmen in der Kette“ vor, mit dem zentralen Thema: Risiko gegen Produkteigentum. 

Beim Innoversum Innovatiecongres (Innovationskongress) treffen sich jedes Jahr einige Hundert innovative Unternehmer, Wissensträger und Finanzdienstleister. Im Rahmen eines herausfordernden und erneuernden Programms denken sie gemeinsam über Business und Innovationen nach, lassen sie sich überraschen und inspirieren und wird gemeinsam gelernt. Bei Innoversum geht es darum, Chancen zu sehen und Chancen zu ergreifen. Verbindung, Erneuerung und Zusammenarbeit stehen dabei immer im Mittelpunkt und wir haben überraschende und inspirierende Beispiele aus der Praxis in das Programm aufgenommen.
Innoversum ist auch in den kommenden Jahren die ideale Plattform für High Tech Systeme und Material (HTSM)und die verarbeitende Industrie und verschafft eine deutliche Übersicht über die Trends und Möglichkeiten. Die Entwicklungen bei HTSM gehen blitzschnell. Durch innovatives Unternehmertum und eine engere Zusammenarbeit der 4 Hauptpfeiler (Ausbildung, Forschung, Unternehmer, Staat) können die beteiligten Organisationen national und international einen Vorsprung erzielen und beibehalten. Jährlich wählen wir ein neues Thema aus dem Bereich HTSM aus, mit dem wir Unternehmer inspirieren möchten, über ihre Wachstumschancen und Unternehmensstrategie nachzudenken.
DAS THEMA DES JAHRES 2014
Design for What Der Fokus von HTSM liegt in diesem Jahr auf der „Verstärkung der Kette“. Unsere Ambition besteht darin, die Unternehmen herauszufordern, in der Wertekette weiter aufzurücken. Und das wiederum hilft dabei, einander, die Kunden, die Produkte und die Märkte (Scope) mit anderen Augen zu betrachten und über den Einfluss von Veränderungen innerhalb der Kette nachzudenken.